header-image

Archiv für die Kategorie EU-Krise

Attac-Europakongress: Frischer Wind für europapolitische Debatten

Vom 5. bis 7. Oktober 2018 fand in Kassel der Europa-Kongress von attac statt, den unsere Initiative „Europa neu begründen“ unterstützt hat und an dem wir inhaltlich mitgewirkt haben. Eine erste Einschätzung zum Kongress durch attac findet sich hier. Eine Dokumentation von Vorträgen und Diskussionsbeiträgen des Europa-Kongresses von Attac Deutschland erscheint im VSA-Verlag. In der […]

Share

Die Sonntagskundgebungen von „pulse of europe“: Kommentar und Redebeiträge

Auch Unterstützter/innen von Europa-neu-begründen haben in den zurückliegenden Monaten auf einigen der Sonntagsdemonstrationen von „Pulse of Europe“ gesprochen. So Steffen Lehndorff auf mehreren Kölner Kundgebungen: am 3. Juni 2018 zur neuen Regierung in Italien und am 1. Juli zu den aktuellen Konflikten über die Flüchtlingspolitik. In einem Gastbeitrag für die „Frankfurter Rundschau“ am 28.2.2017 hatten […]

Share

Was ist »Europa neu begründen«?

Den Marsch in den Ruin stoppen! Die Krise durch Solidarität und Demokratie bewältigen! Im Jahre 2012 starteten führende Gewerkschafter/innen und Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler/innen die Initiative für einen grundlegenden Richtungswechsel in Europa. 2015 folgte ein Aufruf zur Solidarität mit Griechenland, 2016 ein Appell zum Umsteuern angesichts des Flüchtlingsdramas. Auf dieser Website informieren wir kontinuierlich über aktuelle […]

Share

Debatte zur Zukunft der EU: Von der Wirtschaftsunion zur Militärunion?

Die Krisenprozesse in der EU nehmen zu.  Doch statt einer Reformdebatte werden Schritte zu einer Militarisierung der EU gefeiert. Zum Beispiel: PESCO (Permanent Structured Cooperation) steht für eine solche Militarisierung der EU. Von dieser Kooperation wird nicht nur erwartet, dass sie die EU militärisch zum Global Player macht (globale Interventionsfähigkeit), vielmehr soll sie die restlichen […]

Share

Varoufakis klärt auf – aber nicht Alles

Niels Kadritzke, dessen Griechenland-Blog wir permanent verlinkt haben, hat eine brilliante Rezension des neuen Buches von Yanis Varoufakis geschrieben – ein Text, der eigentlich ein eigenständiger Beitrag zur Analyse der Entwicklung in Griechenland darstellt. Der gesamte Text hier. Das Buch heißt in der deutschen Ausgabe „Die ganze Geschichte. Meine Auseinandersetzung mit Europas Establishment.“ Nils Kadritzke […]

Share

Europäische Ökonomen sehen ernste Gefahren für die europäische Integration

Die Arbeitsgruppe »Europäische WirtschaftswissenschaftlerInnen für eine andere Wirtschaftspolitik in Europa« (EuroMemo Group) veröffentlicht im Januar 2017 das EuroMemorandum 2017 »The European Union: The Threat of Disintegration«. 270 Ökonomen und Sozialwissenschaftler aus ganz Europa fordern darin gemeinsam einen radikalen Kurswechsel in der europäischen Wirtschafts- und Sozialpolitik. Hier die Presseerklärung in deutscher Sprache. Das komplette EuroMemorandum 2017 […]

Share

Wer wird neuer Präsident der Europäischen Zentralbank?

Im Februar 2018 geht durch die Presse, dass Bundesbankpräsident Jens Weidmann als Nachfolger des derzeitigen EZB-Präsidenten Mario Draghi eingesetzt werden soll – und dies mit Unterstützung der SPD. Wir informieren hier über eine Initiative unter dem Motto ‹Gegen Jens Weidmann als neuen Präsidenten der Europäischen Zentralbank!› Dort heißt es: «Dieser Unterstützerkreis ruft alle, die Reformen […]

Share

Droht eine Militarisierung der EU?

Welt am Abgrund – weiter vorwärts! Zur Münchner Sicherheitskonferenz 2018: EU auf dem Weg zur „Weltpolitikfähigkeit“ – ein Kommentar von Richard Detje und Otto König EU muss investieren statt aufrüsten! In einem Gastbeitrag für die Frankfurter Rundschau kritisiert Fabio de Masi, Linken-Abgeordneter im Europaparlament, Vorschläge aus der EU-Kommission zum Ausbau der »Verteidigungsunion«. [mehr]

Share

Die EU-Krise: Lösungsvorschläge von links und Strategiedebatte

Die EU-Krise hat sich in den letzten Monaten massiv verschärft. Die Reaktionen innerhalb der Linken darauf sind von  einer Vielstimmigkeit  geprägt. In der Analyse zeigen sich dabei mehr Gemeinsamkeiten als in den Strategievorschlägen. Wir stellen hier eine Auswahl von Positionen vor, die auf unserer Seite „Debatte“ in größerer Zahl dokumentiert sind.

Share