Dokumentation einer Veranstaltung von Attac Projektgruppe Europa, Friedens-und Zukunftswerkstatt Frankfurt,
Initiative Europa neu begründen, Initiative EUREXIT, Attac-Gruppe Frankfurt am 18. Mai 2019 in Frankfurt/Main.

Die EU steckt in einer Mehrfachkrise. BREXIT, Konflikte über den Umgang mit Flucht und Migration, autoritäre Regierungen in einigen Mitgliedsländern, Probleme des Euro, Aufrüstung zwischen Eigenständigkeit und NATO, Handelskrieg mit den USA. Was ist angesichts der Wahlen zum EU-Parlament zu erwarten? Wie geht es weiter mit der EU? Ist die EU reformierbar? Wie könnten emanzipatorische Alternativen aussehen?

Hierzu fanden mehrere Foren statt, die hier dokumentiert werden:

1. Wo steht die EU, wo geht sie hin?

Podium und Diskussion mit Steffen Lehndorff (Initiative Europa neu begründen), Felix Jaitner (Journalist, Osteuropa-Experte), Steffen Stierle (Journalist, EU-Experte), Moderation: Marie-Dominique Vernhes (Attac)

2. Infoblock: Wie ist die Linke in der EU vor der Wahl aufgestellt?

Input: Klaus Dräger(Initiative EUREXIT), Moderation: Elke Hügel (Attac)

3. Thema Militarisierung und Abrüstung

Input: Horst Trapp

4. Linke Strategien

Podium und Diskussion mit Alexandra Strickner (Attac Österreich), Peter Wahl (Wissenschaftlicher Beirat von Attac) und Beate Scheidt (Ökonomin beim Vorstand der IG Metall). Moderation: Klaus Pickshaus (Initiative Europa Neu begründen)

Hier auch bei attac eine Dokumentation.

 

Share